Blog

Die Regionalzeitung Aletsch-Goms versteht den Mann
23
Sep 2019

Die Regionalzeitung Aletsch-Goms versteht den Mann

Ein Ausschnitt aus dem Artikel:

Mit «rote Asche» veröffentlichen wir nach «Bergfried» und «die dunkle Seite des Lichts» schon den dritten Roman von Oskar Freysinger. Warum?

Der Autor ist nicht Mitglied des Verbands «Autoren der Schweiz», gehört
nicht zu den politisch korrekten Literaturzirkeln, scheut sich nicht, in Serbien veröffentlicht zu werden und schleppt eine drückende politische Vergangenheit hinter sich her. Dies sollte eigentlich jeden Verlag davon abhalten, seine Werke zu veröffentlichen. Nun ist es aber so, dass der Mensch, der Poet und Schriftsteller Freysinger keineswegs auf diese Klischees reduziert werden kann. Wir haben in der engen Zusammenarbeit mit ihm einen feinfühligen, hochintellektuellen Menschen kennengelernt, dem es trotz aller widrigen Umstände gelungen ist, sich nach und nach eine Leserschaft zu erobern. Mit jedem Buch werden es mehr, denn der Autor versteht sein Handwerk. Unermüdlich feilt er an jedem Satz und Vers herum, bis er den hohen Anforderungen entspricht, die er an sich selber stellt.

0 comments

Leave a reply